Massagekurse | Wellnessmassagen | Halawa
Massagekurse | Wellnessmassagen | Halawa

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mit seiner/ihrer Anmeldung erkennt der/die Massagekurs-Teilnehmer/in diese Geschäftsbedingungen an. Die AGB ist jeder Anmeldebestätigung/Rechnung als PDF-Datei bzw. Papierausdruck angehängt/beigefügt.

 

§ 1 Grundlegende Bestimmungen
Der Vertrag kommt mit dem im Impressum angegebenen Anbieter zustande. Die nachstehenden Vertragsbedingungen gelten für alle geschlossenen Verträge zwischen dem Anbieter und dem jeweiligen Nutzer und werden mit der Anmeldung ausdrücklich anerkannt. Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

 

§ 2 Zustandekommen des Vertrages
Sämtliche Ausbildungsangebote des Anbieters im Internet stellen kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Ausbildungsvertrages dar, sondern eine Möglichkeit zur Abgabe eines Anmeldeangebotes des Nutzers. Sie können Ihr Anmeldeangebot telefonisch, schriftlich oder per E-Mail abgeben.
Die Annahme Ihres Angebots (und damit der Vertragsabschluss) erfolgt in jedem Fall durch individuelle Kommunikation in Form einer Bestätigung in Textform per E-Mail durch den Anbieter, in welcher Ihnen dieser die Teilnahmemöglichkeit an dem von Ihnen gewünschten Seminartermin aufgrund noch freier Plätze an diesem Termin in einem Schreiben bestätigt und Ihrer Zustimmung zum Vertragsabschluss, die dann als gegeben gilt, wenn Sie nicht von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen. Sollten Sie binnen 7 Werktagen keine Anfragebestätigung erhalten haben, sind Sie nicht mehr an Ihr Anmeldungsangebot gebunden. Vertragssprache ist ausschließlich deutsch. Der Text zur Anmeldung (Anmeldedaten und AGB) wird beim Anbieter gespeichert. Die Speicherung ist jedoch nur befristet bzw. für Sie nicht zugänglich, sorgen Sie deshalb bitte selbst für einen Ausdruck oder eine gesonderte Speicherung.

 

§ 3 Preise und Zahlungsbedingungen
Die Gebühren für die Massagefortbildungen finden Sie bei den jeweiligen Seminarbeschreibungen. Die aufgeführten Preise stellen Endpreise (inkl. gesetzl. MwSt.) dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile. Im Preis inbegriffen sind weiter-hin sämtliche Unterrichtsmaterialien sowie ein ausführliches Manuskript und das Zertifikat über die absolvierte Ausbildung bei erfolgreicher praktischer Abschlussprüfung. Verpflegungsaufwendungen für die Mittagspause sowie Reise- und Aufenthaltskosten der Teilnehmer sind nicht inbegriffen.

 

§ 4 Zahlungsmodalitäten
Möglich ist die Zahlung der Kursgebühr vor Kursbeginn per Überweisung, oder im Ausnahmefall (z.B. bei sehr kurzfristiger Anmeldung) direkt vor Kursbeginn in bar beim Kursleiter. Bei allen Kursanmeldungen gilt: 50 % der Kursgebühr sind mit Vertragsabschluss anzuzahlen. Der Restbetrag ist bis spätestens 14 Tage vor Kursbeginn zu überweisen. Bei Anmeldungen innerhalb der letzten drei Wochen vor Kursbeginn ist die Kursgebühr sofort in einer Summe fällig.
Die Bankverbindung wird mit der Anmeldebestätigung/Rechnung mitgeteilt.
Für Hotels, Institute und andere Einrichtungen, welche ihre Schüler oder Mitarbeiter in ihren eigenen Räumen von auszeit: Wellnessmassageschule ausbilden lassen gilt: Mit Unterzeichnung des Ausbildungsvertrages durch die auszeit: Wellnessmassageschule und den Ausbildungsnehmer wird der Ausbildungsvertrag gültig. Es sind mit der Unterzeichnung des Vertrages 50% der vereinbarten Ausbildungsgebühr zu entrichten. Die restlichen 50% sind bis spätestens 14 Tage vor Beginn der Ausbildung auf das angegebene Konto zu überweisen. Es gelten die vertraglich festgelegten Klauseln und Storno- und Rücktrittsbedingungen.

 

§ 5 Leistungsumfang
Sie erwerben mit Zustandekommens des Ausbildungsvertrages und der obligatorischen Anzahlung von 50 % der Kursgebühren das Recht zur Teilnahme an der tatsächlich durchgeführten jeweiligen Veranstaltung.

 

§ 6 Teilnahmevoraussetzung
Damit für alle Teilnehmer die angebotenen Massagekurse ein schönes Erlebnis werden, sollten Sie vor der Anmeldung Ihren Gesundheitszustand einschätzen. Die Wellnessmassagen sind sehr angenehme und leichte Massage, jedoch sollten keine Mobilitätsbeschränkungen oder andere die Ausbildung erschwerenden gesundheitlichen Störungen bestehen. Nur wenn Sie sich körperlich und geistig für stabil halten, sollten Sie die Anmeldung mit Freude absenden. Deshalb auch die nachstehende Erklärung von Ihnen, um den Veranstalter von diesbezüglicher Haftung frei zustellen: Der Teilnehmer erklärt, ggf. auch für die mit angemeldeten Personen, dass er psychisch und physisch in der Lage ist, an der Veranstaltung ohne Einschränkungen teilzunehmen. Der Teilnehmer achtet selbst darauf, seine körperlichen Kräfte nicht zu überschätzen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Teilnehmer können aus der Veranstaltung entlassen werden, wenn ein wichtiger Grund vorliegt. (Ein wichtiger Grund ist z.B. die nachhaltige Störung der Veranstaltung). In einem solchen Fall oder bei Verlassen der Veranstaltung aus eigenem Entschluss besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Kursgebühr.

 

§ 7 Haftungsausschluss  
Wir bitten um Verständnis, dass für Verletzungen, Unfälle, Diebstähle oder Beschädigungen am Veranstaltungsraum gleich welcher Art jede/r Teilnehmer/in selbst haftet. Veranstalter, Kursleiter und Organisatoren übernehmen keinerlei Haftung. Diese werden durch Anerkennung dieser AGB's durch den Teilnehmer und ggf. durch die mitangemeldeten Teilnehmer ausdrücklich von jeglicher Haftung freigestellt.

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Der Abschluss einer entsprechenden Unfall- und/oder Haftpflichtversicherung wird empfohlen. Teilnehmende Personen übernehmen die volle Haftung für ihr Tun und Lassen während der Veranstaltung. Die Haftung für sämtliche aus dem Vertragsverhältnis und sonstigen Rechtsverhältnissen ergebene Ansprüche wird, soweit es die Haftung von auszeit: Wellnessmassageschule betrifft, auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz beschränkt. Die Haftung für atypische unvorhersehbare Schäden wird ausge-schlossen. Bei allen Übungen und Anwendungsdemonstrationen, die Teilnehmer/innen an anderen Kursteilnehmern oder sonstigen Personen vornehmen, handeln diese auf eigene Gefahr und Risiko. Für einen ausreichenden Versicherungsschutz trägt die teilnehmende Person selber Sorge. Aus wichtigem Grund kann das Seminar abgesagt werden. Gezahlte Entgelte werden zurückerstattet. Weitere (Schadensersatz)-Anspüche sind ausgeschlossen.

 

§ 8 Storno / Kursabsage
Es werden im Falle eines Rücktritts, gleich aus welchem Grund, folgende Stornogebühren fällig:
– bis 14 Tage vor Kurs-Beginn: 40,- Euro Stornogebühr;
– 13 bis 5 Tage vor Kurs-Beginn: 50 % der Kursgebühren
– ab dem 4. Tag vor Kurs-Beginn oder bei Nichterscheinen: 100 % der Kursgebühren.
Der Rücktritt muss in jedem Fall schriftlich erfolgen.
Maßgeblich ist der Zeitpunkt des Eingangs Ihrer Stornierungserklärung bei uns.
Der Teilnehmer hat die Möglichkeit, einen geeigneten Ersatzteilnehmer zu benennen. Ohne jegliche Rechtsverpflichtung seitens des Veranstalters kann jedoch aus Kulanzgründen der erkrankte Teilnehmer (nachweislich durch ärztliches Attest oder Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung), welches spätestens 5 Tage nach Kursbeginn unaufgefordert dem Veranstalter vorgelegt werden muss) auf eines der darauf folgenden Seminare umgebucht werden. Der vom Veranstalter vorgeschlagene Ersatztermin muss dann angenommen werden. Auch kann nur dann – aus Kulanzgründen – ein Ersatztermin angeboten werden, soweit absehbar noch Restplätze frei bleiben werden. Sollte der vom Veranstalter vorgeschlagenen Ersatztermin überbucht werden, hat der neu anmeldende Teilnehmer Vorrang. In diesem Falle wird ein weiterer Ersatztermin durch den Veranstalter vorgeschlagen. Die Kursgebühren sind unbeachtet dieser Kulanzregelung zum ursprünglich angemeldeten Termin fällig. Bei Umbuchungen auf Ersatztermine behalten alle getroffenen Vereinbarungen ihre Gültigkeit. Weitergehende Ansprüche des/der Teilnehmers/in bestehen nicht. Bricht ein Teilnehmer den Kurs vorzeitig ab, entstehen für den Teilnehmer dadurch keine Rechtsansprüche an den Veranstalter. Ein Seminar kann wegen Erkrankung der Kursleitung abgesagt werden. Jeglicher Schadenersatzanspruch in diesem Zusammenhang wird ausgeschlossen. Auf Wunsch wird in diesem Falle die Anmeldung auf den nächstmöglichen Termin umgebucht oder die Seminargebühr in voller Höhe zurückerstattet. Darüber hinaus gehende Ansprüche sind ausgeschlossen. In Ausnahmefällen kann auch ein anderer Dozent zur Durchführung beauftragt werden.

 

§ 9 Ausbildungsunterlagen und Zertifikat
Das im Seminar ausgehändigte Begleitmaterial (Skripte etc.) untersteht dem Copyright von auszeit: Wellnessmassageschule, Thomas Menten, und darf nicht an Dritte weitergegeben oder in irgendeiner Weise vervielfältigt werden.
Anfragen für Ausnahmen dieser Regel bedürfen der Schriftform und bei Erlaubnis der schriftlichen Einwilligung von auszeit: Wellnessmassageschule.
Das Zertifikat wird in deutscher Sprache ausgestellt. Auf Wunsch können die Teilnehmer zusätzlich ein Zertifikat in englischer Sprache, gegen eine Gebühr von 20,- Euro, erhalten. Es gibt keinen Rechtsanspruch auf den Erhalt des Zertifikates. Der Veranstalter behält sich vor, anstatt des Zertifikates eine Teilnahmebestätigung auszustellen, wenn aufgrund mangelnder Mitarbeit des Teilnehmers das Lernziel, die korrekte Ausführung der Massage, nicht erreicht wird. Es entstehen dadurch keine Ansprüche des Teilnehmers. Der Teilnehmer bekommt die Möglichkeit, die praktische Prüfung zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.

 

§ 10 Fotos und Videoaufnahmen
Das Filmen oder Fotografieren während der Ausbildung und in den Ausbildungsräumen bedarf grundsätzlich der vorherigen Genehmigung durch den Kursleiter und ist eigenmächtig nicht gestattet.

 

§ 11 Erfüllungsort, Gerichtsstand
Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit dem Anbieter bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist Sitz des Anbieters.

 

§ 12 Salvatorische Klausel
Sollte eine Klausel dieser Bedingungen unwirksam sein, wird dadurch die Gültigkeit
der andern Klauseln nicht berührt. Ist eine Klausel dieser Bedingungen nur in einem
Teil unwirksam, so behält der andere Teil seine Gültigkeit.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt